Motorworld meets Laureus – Zu Besuch bei „move&do“

Blog

21.12.2018

Bildquelle: GES/Laureus

Als Country Patron unterstützt die Motorworld Group seit 2017 Laureus Sport for Good Germany & Austria und ermöglicht so bedürftigen Kindern und Jugendlichen neue Perspektiven. Um sich einen Einblick von einem Laureus Förderprojekt zu verschaffen, war Sandra Kieling, Projektleiterin in der Motorworld Group, zu Besuch bei move&do, einem sozialen Projekt, das an der Stuttgarter Körschtalschule läuft.

Bildquelle: GES/Laureus

Und sie erlebte viel vor Ort: Nach einer kurzen Vorstellungsrunde wurde zum Start in den Tag Codeknacker gespielt. Die Projekt-Klasse musste sich dazu selbständig eine Strategie ausdenken, wie alle gemeinsam innerhalb einer vorgegebenen Zeit an den korrekten Code gelangen. Austausch und Teamgeist war angesagt, ebenso wie aufeinander zu hören und einander zu vertrauen.

Teamgeist statt Streit und Mobbing!
Nach einigen Fehlversuchen knackte die Klasse letztendlich den Code und konnte stolz auf sich sein. Einhellig war die Meinung der Schüler:
„Nachdem aufeinander gehört wurde und die Konzentration da war, hat am Ende jeder den nötigen Teil zum Erfolg beigetragen.“
Spielerisch werden bei move&do den Kindern und Jugendlichen damit Regeln und Disziplin vermitteln – wichtige Werte und Grundlagen für das soziale Miteinander.

move&do im Stuttgarter Raum
Seit 2006 ist das move&do-Team mit der Sportwissenschaftlerin Laura Hübsch und dem Diplom Sozialpädagogen Marcus Weber an Schulen im Stuttgarter Raum unterwegs, um mit Kindern und Jugendlichen zusammenzuarbeiten. Laut Martin Hopf, Lehrer an der Körschtalschule Stuttgart, ist dieses Projekt deshalb wichtig, da das soziale Lernen parallel zum pädagogischen und sachlichen Lehrplan eine immer wichtigere Rolle einnimmt.

Weitere Infos zu den Laureus Sport for Good Projekten: www.laureus.de

» Blog » Motorworld meets Laureus – ...
On Dezember 21, 2018
By

« »

zurück zu "Blog"

ALTRUJA-BUTTON-OV6M