LAUREUS SPORT FOR GOOD: MIT DEM BOXRING BEIM BÜRGERFEST DES BUNDESPRÄSIDENTEN

Pressemeldungen

12.09.2016

• Trainingssessions mit dem sozialen Sportprojekt KICK im Boxring

• Bühnentalk mit Laureus Sport for Good Botschafter Ole Bischof

• Ole Bischof: „Die sozialen Sportprojekte sind für die bedürftigen Kinder Halt und Anlaufstation.“

Berlin, 12. September 2016 – Auf dem Bürgerfest des Bundespräsidenten präsentierte sich die Laureus Sport for Good Foundation Germany mit einem eigenen Stand, der von ihrem Gründungspartner Daimler AG zur Verfügung gestellt wurde. Ole Bischof, Laureus Sport for Good Botschafter und Judo-Olympiasieger von 2008, stellte die Stiftungsarbeit gemeinsam mit dem sozialen Berliner Sportprojekt KICK im Boxring vor.

Am 09. und 10. September 2016 stand im Schloss Bellevue alles im Zeichen des gesellschaftlichen Engagements: Zahlreiche Unternehmen, Organisationen und Vereine stellten beim Bürgerfest des Bundespräsidenten das Ehrenamt in all seinen Facetten vor. Darunter auch die Laureus Sport for Good Foundation Germany. Ole Bischof, Laureus Sport for Good Botschafter und Judo-Olympiasieger von 2008 lud gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen des sozialen Sportprojekts KICK im Boxring dazu ein, selbst in den Boxring zu steigen und an Box-Trainingssessions teilzunehmen.

KICK im Boxring richtet sich an Kinder und Jugendliche aus Berlinern Brennpunkten und bietet ihnen mehrmals wöchentlich Boxtraining in Verbindung mit sozialpädagogischer Betreuung und Hausaufgabenhilfe an. Neben sportlichen Fähigkeiten vermittelt das Projekt den bedürftigen Kindern und Jugendlichen Werte wie Respekt, Disziplin und Zielstrebigkeit – Werte, die ihnen auch im Alltag, in der Schule und bei der Berufsfindung helfen.

Der Laureus Sport for Good Botschafter erklärte den Besuchern das Ziel der Projektarbeit im Rahmen eines Talks auf der Bühne: „Der Sport trägt dazu bei, die po­si­ti­ve und rea­lis­ti­sche Selbst­wahrneh­mung der jungen Menschen zu stärken, soziale Ängste abzubauen, einen dif­fe­ren­zier­ten Um­gang mit Kon­flik­ten zu erlernen und Hand­lungs­stra­te­gi­en zu erwerben, mit denen die Kinder und Jugendlichen auf Ge­walt und sich an­bah­nen­de Konflikte re­agie­ren kön­nen. Ich ziehe den Hut davor, was die Projektleiter und Trainer tagtäglich leisten, vor der Geduld, die sie in den nicht immer einfachen Trainingseinheiten haben, aber auch vor der Konsequenz, mit denen sie Regeln durchsetzen. Ich bin glücklich, dass ich als Laureus Sport for Good Botschafter meinen Teil dazu beitragen kann, auf die Arbeit der Stiftung aufmerksam zu machen und ein Sprachrohr für die Bedürfnisse der Kinder und Jugendliche zu sein. Es ist erschreckend, mit welchen Problemen und Ängsten bedürftige Kinder und Jugendliche in Deutschland zu kämpfen haben – umso wichtiger ist es, sich für sie einzusetzen, ihnen zuzuhören, gemeinsam mit ihnen den Weg zu beschreiten und für sie Halt und Anlaufpunkt zugleich zu sein.“

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Bärbel Mees
Communications & Marketing Manager
Laureus Sport for Good Foundation Germany, Austria
Tel: +49 (0)176-104 311 02
E-Mail: baerbel.mees@laureus.de
Webseite: www.laureus.at
www.laureus.de

 

» Pressemeldungen » LAUREUS SPORT FOR GOOD: MIT...
On September 12, 2016
By

« »

zurück zu "Pressemeldungen"

ALTRUJA-BUTTON-OV6M