Kicking Girls

Blog, Botschafter, Projekte

19.07.2013

In meiner Zeit als Fußballprofi und Nationaltorwart habe ich vor allem eins gelernt: Toleranz! Beim Fußball gewinnt und verliert man als Team – Hautfarbe, Religion und Herkunft spielen dabei keine Rolle. Ich sehe es als Bereicherung an, neuen Kulturen zu begegnen und sie kennenlernen zu dürfen.

Deshalb freut es mich umso mehr, dass ich als Laureus Botschafter die Schirmherrschaft für das Projekt Kicking Girls übernehmen durfte. Was mit paar begeisterten Fußballmädchen und einer Schul-Arbeitsgemeinschaft an einer Grundschule in Oldenburg begann, zieht nun immer größere Kreise. Mittlerweile spielen durch die Unterstützung von Laureus jede Woche 3.000 Mädchen an 17 Standorten in Deutschland Fußball – eine großartige Entwicklung.

Vor allem Mädchen mit Migrationshintergrund wird bei unserem Laureus Projekt die Chance gegeben, den Fußballsport kennen- und lieben zu lernen. Alle Kicking Girls spielen in reinen Mädchenmannschaften und werden dabei oft von älteren Mädels trainiert, den sogenannten Fußballtrainerassistentinnen, die das Projekt ebenfalls ausbildet.

Vom fußballspielenden Kicking Girl werden die Mädchen so zum Vorbild für die Jüngeren und lernen neben der Trainingsgestaltung auch Verantwortung zu tragen und Regeln festzulegen. Gerade Mädchen mit muslimischem Hintergrund wird so die Teilnahme am Sport erleichtert – ihre Eltern müssen sich keine Sorgen um männliche Trainer machen und unterstützen die sportliche Aktivität ihrer Töchter.

Langfristig soll über das Projekt der Eintritt in den benachbarten Sportverein erreicht und die Integration in die Schulgemeinschaft und die Gesellschaft unterstützt werden.

Anfang Juni sind die Kicking Girls auch in der Region Braunschweig-Wolfsburg angekommen.

Bei einem Besuch in der Braunschweiger Grundschule Lehndorf habe ich mit rund 40 Mädchen in der Turnhalle gekickt. Alle Mädchen haben noch nie zuvor Fußball gespielt und waren von der Sportart sofort begeistert. Ich hoffe, dass die meisten von ihnen nach den Sommerferien in der dann beginnenden Fußball-AG wieder mit von der Partie sind und zu echten Kicking Girls werden.

Als ehemaliger Fußball-Profi und Laureus Botschafter liegt mir das Projekt natürlich sehr am Herzen. Ich freue mich, dass ich meine Leidenschaft für den Fußballsport an die Mädchen weitergeben kann, denn Sport verbindet Menschen. Auf dem Platz spielt es keine Rolle, ob das eine Mädchen ein Kopftuch trägt und das andere nicht, ob sie an verschiedene Religionen glauben oder aus unterschiedlichen Ländern kommen. Über den Sport lernen sie Zusammenhalt, Fairplay und Respekt. Werte, die ihnen auch im Alltag helfen werden.

Autor:
Ex-Nationaltorwart und Fußballprofi Jens Lehmann ist seit Juli 2012 Laureus Botschafter. Als Schirmherr des Projekts Kicking Girls liegt ihm besonders die Förderung des Mädchenfußballs am Herzen. Im Juni kickte er begeistert mit den Mädels der Braunschweiger Grundschule Lehndorf in der Schulturnhalle.Jens Lehmann gewann in seiner aktiven Karriere drei Meistertitel (Italien, Deutschland, England), wurde 2002 Weltmeisterschafts-Zweiter und vier Jahre später WM-Dritter. 2006 erreichte er mit dem FC Arsenal das Champions-League-Finale.

» Blog, Botschafter, Projekte » Kicking Girls
On Juli 19, 2013
By
, ,

« »

zurück zu "Blog"

ALTRUJA-BUTTON-OV6M