kick mit Sommerfest mit einer echten Olympiasiegerin

News

13.07.2018

Das kick mit Projekt gibt es seit 2015. Im letzten Jahr wurde der Standort Lustenau mit dem Partner FC Lustenau 1907 erfolgreich in Vorarlberg eingeführt. Aktuell trainieren acht Trainerinnen wöchentlich ca. 80 Mädchen in drei Schulen (MS Lustenau Hasenfeld, VS Lustenau Kirchdorf, VS Schendlingen).

kick mit ist eine Initiative zur Förderung des Frauenfußballs in Österreich, Vorarlberg übernimmt hier eine wichtige Rolle. kick mit setzt Mädchen im Alter von 6 bis 21 Jahren über den Ballsport in Bewegung und weckt durch positive Erlebnisse ein dauerhaftes Interesse für Sport und Bewegung. Dabei wird ein besonderer Schwerpunkt auf Mädchen mit Migrationshintergrund und sozialer Benachteiligung gelegt, alleine in Lustenau hat ca. ein Viertel der Teilnehmerinnen einen Migrationshintergrund. Die Mädchen haben ihre Wurzeln u.a. in der Türkei, Kroatien, Serbien, Pakistan, Vietnam oder China.

Das Sommerfest des kick mit Projekts in Lustenau wurde im Rahmen des polysportiven Sommercamps gefeiert, in dem die Kinder auch andere Sportarten wie Flagfootball oder Baseball probieren konnten. Snowboard-Olympiasiegerin Julia Dujmovits engagiert sich als Laureus Sport for Good Botschafterin bereits seit längerem für Projekte wie diese: die Burgenländerin trainierte bereits in der Vergangenheit mit den Mädchen, gab ihnen als Profisportlerin Tipps und Tricks und war für die Teilnehmerinnen ein „Star zum Angreifen“. Sie selbst zeigte sich vom Projekt kick mit begeistert, genoss die Stunden mit den jungen Sportlerinnen in Lustenau.

Julia Dujmovits: „Die Teilnahme an einem Projekt wie kick mit trägt zur Integration bei. Wenn man als Mädchen Sport macht, lernt man bereits früh die eigenen Stärken kennen.“

Die teilnehmenden Mädchen und jungen Frauen erhalten bei kick mit positive Impulse, erwerben Selbstvertrauen und erleben sich in neuen Rollenbildern. Zudem können junge Frauen in die Arbeit von Trainerinnen hineinschnuppern und erhalten durch gezielte Aus- & Weiterbildung neue Perspektiven.

Vorarlberg ist einer von drei kick mit Standorten in Österreich, die Standorte Wien und Salzburg gibt es bereits seit dem Schuljahr 2016/17. Allein im letzten Jahr wurden über 600 Kinder im Alter von 6 bis 16 Jahren und rund 30 Jugendliche im Alter von 16 bis 21 Jahren im Projekt kick mit österreichweit betreut.

Carina Brunner, Programs & Evaluation Manager, Laureus Sport for Good: „kick mit hat sich von Beginn an sehr positiv entwickelt. Neben einer finanziellen Förderung unterstützen wir das Projekt mit Kontakten zu weiteren Partnern, Wissenstransfer und Beratung. Es freut uns, wie gut kick mit von den Schulen und den Mädchen angenommen wird. Daran sieht man, dass der Bedarf an sozialen Sportprojekten vorhanden ist und wie wichtig es ist, dass wir hier alle gemeinsam an einem Strang ziehen.”

kick mit wird in Vorarlberg zudem auch in der kommenden Saison von der Initiative „Ma hilft“ unterstützt: Der Verein hilft unverschuldet in Not geratenen Menschen in Vorarlberg.

Obmann Gerold Riedmann: „Integrationsschwierigkeiten und soziale Benachteiligung gehen oft Hand in Hand und werden nicht erkannt. Es ist eine Herausforderung, Projektangebote so zu gestalten, dass jede/r sich traut, mitzumachen. Eine Lösung dafür, wie es funktionieren kann, zeigt kick mit.“

Gemeinsam mit dem Österreichischen Fußball-Bund, The SOL Foundation und der Laureus Sport for Good Foundation als weitere Partner soll mit kick mit in den nächsten Jahren nicht nur möglichst vielen Kindern die Freude am Ball vermittelt, sondern auch weiterführende Ausbildungsmöglichkeiten umgesetzt werden.

Bildquelle: Philipp Steurer

» News » kick mit Sommerfest mit einer...
On Juli 13, 2018
By

« »

zurück zu "News"

ALTRUJA-BUTTON-OV6M