Juniorbotschafter Philip Köster

Blog, Botschafter, Stiftung

25.04.2014

Zuallererst herzlichen Dank an den Stiftungsvorstand, mich als Laureus Botschafter ernannt zu haben. Ein ganz großes Dankeschön auch an Michael Teuber, den ich vor ein paar Jahren in Baden Baden beim ‚Sportler des Jahres‘ kennengelernt habe und der jetzt mein Mentor bei Laureus ist. Michael ist für mich ein Beispiel dafür, dass Sport uns Kraft und Mut gibt, Ziele zu haben und umzusetzen, nicht aufzugeben und an sich zu glauben. (Auch wenn es manchmal richtig schwierig ist…).

Ich habe sehr viele positive, nette Menschen beim Sport getroffen und auch während meiner Laureus Nominierungen erlebt – ich sah mich in dieser interessanten und engagierten Gruppe sehr gut aufgehoben.

Danke für das Vertrauen in mich als Laureus Botschafter. Ich hoffe, ich kann innerhalb der Laureus Familie einen guten Beitrag leisten. Mich macht es sehr stolz und ich freue mich auf viele schöne Projekte. Mein Ziel ist es außerdem, die Laureus Projekte und den Spirit der sich dahinter verbirgt, unter den jüngeren Sportlern bekannter zu machen.

Ich selbst hatte das Glück, eine Familie zu haben, die mich total unterstützte und mich verstand. Windsurfen war damals und ist heute meine Welt. Nebenbei habe ich meinen Freunden Windsurfen gezeigt und die Freude geteilt, viele sind immer noch mit Begeisterung dabei, und wir haben zusammen einen riesen Spaß.

Darum geht’s, andere sollen auch Spaß am Sport haben, und vor allem Chancen und Gelegenheiten bekommen, sich zu entwickeln und die Kraft des Sports auch für das eigene Leben zu nutzen. Jeder kann sich eigene Ziele setzen und daran arbeiten, auch Niederlagen einstecken kann man lernen …

Ich hoffe, durch meine Arbeit als Laureus Botschafter dazu beitragen zu können, Kindern zu helfen und Projekte nicht nur zu besuchen, sondern auch selber zu entwickeln. Ich möchte gerne Spenden sammeln, z.B. in Form von Windsurf oder SUP Wettkämpfen, oder tatsächlich ein Charity Golfturnier organisieren. Michael wird mir ganz sicher viele wertvolle Tipps geben, und zusammen werden wir hoffentlich viel erreichen.

Autor:
In einer sportlichen Familie aufgewachsen (Mutter war Leichtathletin, Vater Eishockeyspieler, Schwester erfolgreich im Crosslauf) zog es Juniorbotschafter Philip Köster schon früh zum und vor allem ins Wasser. Nach seinen Erfolgen im Schwimmen (kanarischer Meister) wechselte er zum Windsurfen, gewann mit 15 Jahren seinen ersten Welttour Wettkampf und wurde 2011 mit gerade mal 17 Jahren Weltmeister. 2012 und 2013 gelang es ihm, den Weltmeistertitel zu verteidigen. Für seine Leistungen wurde er zweimal in der Kategorie „Laureus Action Sportperson of the Year“ nominiert.

» Blog, Botschafter, Stiftung » Juniorbotschafter Philip Köster
On April 25, 2014
By

« »

zurück zu "Blog"

ALTRUJA-BUTTON-OV6M