Wiffzack

April 8, 2016

 

Eingliederung statt Ausgrenzung: Wiffzack ist eine Initiative der SPORTUNION Tirol. An drei Innsbrucker Schulstandorten werden Kinder mit Förderbedarf gezielt gefördert.

Sie erhalten die Möglichkeit an vielfältigen Bewegungsprogrammen teilzunehmen und unter Anleitung neue Sportarten auszuprobieren. Ziel ist es, Kindern Spaß am Sport zu vermitteln und Pädagog/-innen und Eltern die Angst vor dem organisierten Vereinssport zu nehmen. In Kooperation mit Innsbrucker Sportvereinen und –trainer/-innen soll ein Netzwerk entstehen, das Kinder und Jugendliche mit Förderbedarf nachhaltig unterstützt.

Die SPORTUNION Tirol will mit Wiffzack einerseits den Schulalltag und die Freizeitgestaltung der Kinder beeinflussen und andererseits das Bewusstsein für Inklusion im Sport wecken. So unterschiedlich die Kinder sind, so unterschiedlich ist auch das Wiffzack-Sportangebot: Klettern, Schwimmen, Eislaufen, Skaten, Tanzen und Freerunning bis hin zu Karate, Skifahren und Reiten sind Beispiele für Bewegungsprogramme.

Egal ob mit oder ohne Rollstuhl, Down Syndrom oder Autismus oder aus sozial schwachen Verhältnissen stammend – alle SchülerInnen verfügen über Ressourcen, die gestärkt werden wollen. Das multisportive Angebot deckt die Interessen aller Beteiligten ab und begeistert. Neben Schnupperstunden, regelmäßigen Wochenprogrammen, Sportwochen und Actiontagen werden auch gezielt Fortbildungen für Betreuer/-innen angeboten.

Hier stehen der Erfahrungsaustausch und das „Voneinander-Lernen“ im Mittelpunkt.

Video Quelle: ORF+

 

Laureus soziales Sportprojekt Innsbruck - Wiffzack

 

Sie möchten mehr über das Laureus Förderprojekt Wiffzack erfahren?

 

Hier geht’s zum Onlineauftritt des Projekts:

 Laureus Webseite Icon          Laureus Facebook Icon          Laureus Karten Icon

Oder stöbern Sie durch die Projektstimmen in unserem Blog:

ALTRUJA-BUTTON-OV6M