Aufsteigen!

April 8, 2016

Aufsteigen_960x544

Kinder und Jugendliche mit Handicap werden häufig in separat geschaffenen, außerhalb des normalen Alltags befindlichen Parallelwelten beschult, versorgt und beschäftigt. Sie werden oft über das definiert, was sie nicht können, anstatt ihren Talenten und Potenzialen Raum zu geben. Sowohl für die Betroffenen selbst als auch für die Angehörigen entsteht im Laufe der Jahre eine zunehmende Abkoppelung von der Gesellschaft und ein damit einhergehender Verlust an Kontakten und Erfahrungen. Umgekehrt gilt auch für Kinder und Jugendliche ohne Handicap, dass sie aufgrund dieser Entwicklung häufig wenig bis gar keine Chance haben, behinderte Menschen als Teil der Gesellschaft zu erleben.

Die Begegnung mit Tieren eröffnet Kindern und Jugendlichen verschiedener Altersgruppen motorische, vor allem aber soziale Lernmöglichkeiten. Den Kindern und Jugendlichen soll Raum geboten werden, gemeinsam Tiere zu versorgen und zu pflegen. Tiergestützte Aktivitäten gelten als geeignet, da bei ihnen die Interaktionen und Handlung untereinander im Vordergrund stehen und das Tier einen positiven Einfluss auf den Einzelnen und die Gruppe hat. Besonders Kinder mit Einschränkungen sollen sich als wirkungsvoll handelnde Persönlichkeiten erleben und jenseits von sportlichen oder sonstigen Leistungsanforderungen Gemeinschaft erleben. Direkte Kontakte und Interaktion zwischen Menschen mit und ohne Behinderung bauen Vorurteile ab und führen zu einer Entstigmatisierung.

 

Trägerorganisation: SONNENKINDER ELTERNINITIATIVE HANDICAP e.V. & AKTION MENSCH, DIETMAR HOPP STIFTUNG

Unterstützt von Laureus seit: 2016

Teilnehmende: Menschen mit und ohne Handicap (keine Alterseinschränkung)

Sportarten: Reiten

Social focus areas: Gesundheit, Inklusive Gesellschaft

Standort: Zwingenberg-Rodau

 

Sie möchten mehr über das Laureus Förderprogramm Aufsteigen! erfahren?

 

Hier geht’s zum Onlineauftritt des Programms:

 Laureus Webseite Icon          Laureus Facebook Icon          Laureus Karten Icon

Oder stöbern Sie durch die Programmstimmen in unserem Blog: