abseits

März 30, 2021

Jugendliche Straftäter*innen in Salzburg sind in der Mehrzahl Wiederholungstäter*innen – ein deutliches Indiz, dass die Resozialisierung straffällig gewordener junger Menschen nicht gut funktioniert.  Delinquente Jugendliche haben nach der Haft teilweise keinen Zugang zum Arbeitsmarkt, werden strukturell diskriminiert oder stigmatisiert und leiden so unter Frustration und Perspektivlosigkeit. Die Unterstützungsmaßnahmen der Bewährungshilfe greifen oft erst nach der Haft und lassen so wertvolle Zeit während der Inhaftierung verstreichen.

Die Vision von abseits ist eine Gesellschaft, in der alle Jugendlichen die Chance erhalten, ein selbstbestimmtes Leben zu führen und als wertvolles Mitglied der Gesellschaft angesehen zu werden. In einer einmaligen Kombination aus Präventionsarbeit und Angeboten in der Justizvollzugsanstalt werden vor allem junge Männer in prekären Lebenssituationen über Fußball erreicht. Der Sport ist hierbei das zentrale Medium für den Beziehungsaufbau und dient der Förderung von Kompetenzen, die eine aktive Teilhabe an der Gesellschaft ermöglichen. Durch ein zusätzliches Mentoring-Programm ermöglicht „abseits“, den jungen Menschen einen Zugang zum Arbeitsmarkt und begleitet die Unternehmen bei der Integration der neuen Teammitglieder.

 

Trägerorganisation: AKZENTE SALZBURG

Unterstützt von Laureus seit: 2018

Teilnehmende: junge Erwachsene (14-25 Jahre)

Sportarten: Fußball

Social focus areas: Gesundheit, Inklusive Gesellschaft

Standort: Salzburg, Österreich

 

Sie möchten mehr über das Laureus Förderprogramm abseits erfahren?

 

Hier geht’s zum Onlineauftritt des Programms:

 Laureus Webseite Icon          Laureus Karten Icon