DFB-Team ist Laureus World Team of the Year

News

15.04.2015

Novak Djo­ko­vić, die Num­mer 1 der Ten­nis­welt, Fuß­ball­welt­meis­ter Deutsch­land und die über­ra­gen­de junge Ath­le­tin Gen­ze­be Di­ba­ba waren die gro­ßen Ge­win­ner bei der Ver­lei­hung der Lau­reus World Sports Awards 2015 in Shang­hai.

Nach einer wei­te­ren er­folg­rei­chen Sai­son, in der er zum zwei­ten Mal in Wim­ble­don tri­um­phier­te, wurde der Serbe Novak Djo­ko­vić zum zwei­ten Mal mit dem Lau­reus World Sports­man of the Year Award aus­ge­zeich­net. Djo­ko­vić dazu: „Die­ser Award krönt die Sai­son 2014 für mich, in der es ei­ni­ge Hö­he­punk­te gab: Ich ge­wann Wim­ble­don, kehr­te an die Spit­ze der Welt­rang­lis­te zu­rück und wurde Vater. Das war wahr­schein­lich das bis­her beste Jahr mei­nes Le­bens.“

Oli­ver Bier­hoff, der Ma­na­ger der deut­schen Fuß­ball­na­tio­nal­mann­schaft, nahm bei der Preis­ver­lei­hung den Lau­reus World Team of the Year Award ent­ge­gen, nach­dem sich Deutsch­land letz­tes Jahr als erste eu­ro­päi­sche Mann­schaft in Süd­ame­ri­ka zum FI­FA-Fuß­ball­welt­meis­ter ge­kürt hatte – ein his­to­ri­scher Tri­umph. Das war der ins­ge­samt vier­te WM-Ti­tel Deutsch­lands.

Bier­hoff dazu: „Beim Schluss­pfiff waren wir alle zu­sam­men auf dem Spiel­feld – die Trai­ner, die Spie­ler, das rest­li­che Be­treu­er­team. Wir spür­ten eine ein­zig­ar­ti­ge Ver­bin­dung zwi­schen uns. Für die Trai­ner, ei­ni­ge Spie­ler und mich war dies ein zehn Jahre dau­ern­des Pro­jekt, also waren wir in die­sem Au­gen­blick un­be­schreib­lich glück­lich.“

Die äthio­pi­sche Leicht­ath­le­tin Gen­ze­be Di­ba­ba wurde zur Lau­reus World Sports­wo­man of the Year er­nannt, nach­dem sie in­ner­halb von zwei Wo­chen in drei ver­schie­de­nen Wett­be­wer­ben drei neue Welt­re­kor­de auf­ge­stellt hatte. Damit ge­hört Di­ba­ba neben den Leicht­ath­le­tik­grö­ßen Jesse Owens und Usain Bolt einer Grup­pe von nur drei Sport­lern an, denen dies ge­lang.

Die Lau­reus World Sports Awards gel­ten als die be­deu­tends­ten Aus­zeich­nun­gen im in­ter­na­tio­na­len Sport­ka­len­der. Die Preis­trä­ger wer­den von der Lau­reus World Sports Aca­de­my ge­wählt, einer hoch­ka­rä­ti­gen Jury aus 50 der grö­ß­ten Sport­le­rin­nen und Sport­ler aller Zei­ten. Die Ein­nah­men aus den Lau­reus World Sports Awards flie­ßen di­rekt in die Lau­reus Sport for Good Foun­da­ti­on und stel­len die Grund­la­ge für die Ar­beit der Stif­tung dar. Seit Grün­dung der Stif­tung konn­te Lau­reus be­reits 60 Mil­lio­nen Euro für Pro­jek­te auf­brin­gen, die das Leben von Mil­lio­nen Kin­dern und Ju­gend­li­chen ver­bes­sert haben.

Der süd­afri­ka­ni­sche Rug­by­spie­ler Schalk Bur­ger wurde vom Pu­bli­kum im Grand Thea­ter von Shang­hai be­son­ders herz­lich be­grü­ßt. Bur­ger er­hielt den Lau­reus World Come­back of the Year Award, nach­dem er eine le­bens­be­droh­li­che Me­nin­gi­tis über­wun­den und sei­nen Platz im Spring­boks-Team zu­rück­er­obert hatte.

Der Lau­reus World Bre­akth­rough of the Year Award ging an den aus­tra­li­schen For­mel-1-Pi­lo­ten Da­ni­el Ric­ci­ar­do, der in einer gran­dio­sen De­büt­sai­son drei Grand-Prix-Sie­ge für Red Bull fei­er­te. Ric­ci­ar­do dazu: „Das war ein fan­tas­ti­sches Jahr. Bes­ser hätte es gar nicht lau­fen kön­nen, vom Ti­tel­ge­winn ein­mal ab­ge­se­hen. Das war de­fi­ni­tiv der Durch­bruch in mei­ner Kar­rie­re.“

Die USA durf­ten sich gleich über zwei Aus­zeich­nun­gen freu­en: Die Roll­stuhl­renn­fah­re­rin Ta­tya­na Mc­F­ad­den ge­wann den Lau­reus Disa­bi­li­ty Award, wäh­rend Alan Eu­stace nach sei­nem Re­kord­sprung von der Gren­ze des Welt­raums mit dem Lau­reus Ac­tion Sports Award ge­ehrt wurde.

Gast­ge­ber­land China hatte Grund zur Freu­de, als die Lau­reus World Sports Aca­de­my zwei Son­der­prei­se ver­gab: Die ehe­ma­li­ge Ten­nis­spie­le­rin Li Na, die mit ihren zwei Grand-Slam-Tri­um­phen den Ten­nis­sport in China so po­pu­lär mach­te wie nie zuvor, wurde mit dem Lau­reus Aca­de­my Ex­cep­tio­nal Achie­ve­ment Award aus­ge­zeich­net, wäh­rend der 2011 zu­rück­ge­tre­te­ne Bas­ket­ball­star Yao Ming, der auf eine glanz­vol­le Kar­rie­re bei den Hous­ton Ro­ckets zu­rück­blickt, mit dem Lau­reus Spi­rit of Sport Award ge­ehrt wurde.

Im Rah­men der Ver­an­stal­tung wurde auch be­kannt­ge­ge­ben, dass Yao Ming und die in­di­sche Cri­cket­le­gen­de Sa­chin Ten­dul­kar als neu­es­te Mit­glie­der in die Lau­reus World Sports Aca­de­my auf­ge­nom­men wur­den. Der Lau­reus Sport for Good Award ging an das in­ter­na­tio­na­le Skate­board­pro­jekt Ska­teis­tan, wel­ches das Skate­boar­den als Mit­tel ein­setzt, um das Leben jun­ger Men­schen in Län­dern wie Af­gha­nis­tan, Kam­bo­dscha und Süd­afri­ka po­si­tiv zu be­ein­flus­sen.

Mo­de­riert wurde die Ver­lei­hung der Lau­reus World Sports Awards, die welt­weit im Fern­se­hen über­tra­gen wurde, vom bri­ti­schen Film- und Fern­seh­schau­spie­ler Be­ne­dict Cum­ber­batch. Zu den Lau­da­to­ren, die die Prei­se über­reich­ten, zähl­ten der Hol­ly­wood­star Bill Mur­ray, der aus Film­klas­si­kern wie Und täg­lich grüßt das Mur­mel­tier, Ghost­bus­ters – Die Geis­ter­jä­ger und Hyde Park am Hud­son be­kannt ist; Henry Ca­vill, der in Man of Steel Su­per­man ver­kör­per­te; die mehr­fach mit Aus­zeich­nun­gen prä­mier­te ko­rea­ni­sche Schau­spie­le­rin Ha Ji-won sowie Schau­spie­le­rin und Model Karolína Kur­ková.

Bei der Preis­ver­lei­hungs­ga­la wer­den die her­aus­ra­gends­ten Ath­le­tin­nen und Ath­le­ten des Jah­res im Bei­sein gro­ßer Sport­per­sön­lich­kei­ten der Ver­gan­gen­heit und Ge­gen­wart für ihre Leis­tun­gen ge­wür­digt. Als Ver­an­stal­tungs­part­ner der Lau­reus World Sports Awards 2015 fun­giert die Hen­gYuanXiang Group (HYX), ein chi­ne­si­scher Tex­til- und Woll­her­stel­ler. Dar­über hin­aus konn­te Lau­reus auf die Un­ter­stüt­zung der Stadt­re­gie­rung von Shang­hai zäh­len.

Die Lau­reus World Sports Awards wur­den in sie­ben Ka­te­go­ri­en ver­ge­ben. Hier die voll­stän­di­ge Liste der Ge­win­ner:

Lau­reus World Sports­man of the Year: Novak Djo­ko­vić
Lau­reus World Sports­wo­man of the Year: Gen­ze­be Di­ba­ba
Lau­reus World Team of the Year: Deut­sche Fuß­ball­na­tio­nal­mann­schaft der Her­ren
Lau­reus World Bre­akth­rough of the Year: Da­ni­el Ric­ci­ar­do
Lau­reus World Come­back of the Year: Schalk Bur­ger
Lau­reus World Sports­per­son of the Year with a Disa­bi­li­ty: Ta­tya­na Mc­F­ad­den
Lau­reus World Ac­tion Sports­per­son of the Year: Alan Eu­stace

Au­ßer­dem wur­den drei zu­sätz­li­che Awards ver­lie­hen: Der Lau­reus Spi­rit of Sport Award ging an die chi­ne­si­sche Bas­ket­ball­le­gen­de Yao Ming, wäh­rend die ehe­ma­li­ge Ten­nis­spie­le­rin Li Na mit dem Lau­reus Aca­de­my Ex­cep­tio­nal Achie­ve­ment Award aus­ge­zeich­net wurde. Der Lau­reus Sport for Good Award wurde an das in­ter­na­tio­na­le Skate­board­pro­jekt „Ska­teis­tan“ ver­ge­ben.

Voll­stän­di­ge Bio­gra­fi­en der Ge­win­ner und der no­mi­nier­ten Sport­le­rin­nen und Sport­ler fin­den Sie unter www.​laureus.​com.

» News » DFB-Team ist Laureus World Team...
On April 15, 2015
By

« »

zurück zu "News"

ALTRUJA-BUTTON-OV6M