change the game for kids - Birgit Pillkahn

Was heißt „Success“ auf Deutsch?

Blog

30.04.2018

Change the Game for Kids

Mein Projektbesuch bei Laureus Sport for Good in Südafrika

 

Change the game for kids: Birgit Pillkahn ist bei Mercedes-Benz für die internationale Implementierung von Sport for Good als soziales Engagement zuständig. Deshalb reiste sie mit einem Kamerateam zu Laureus Projekten nach Südafrika – und merkte schnell: Sport kann wirklich die Welt verändern. Hier berichtet sie von ihren Erfahrungen.

Kino, vielleicht 8 oder 9 Jahre, kommt auf mich zu. Sein Skateboard in der rechten Hand, spricht er mich auf Afrikaans an. Mir bleibt nur, meine südafrikanische Kollegin Nikki um Hilfe zu bitten. Sie beugt sich zu Kino und fragt mich dann auf Englisch: Kino möchte wissen, was „success“ auf Deutsch heißt. Ich antworte: Erfolg.

Kino bedankt sich, springt auf sein Skateboard und murmelt leise vor sich hin: Erfolg! Erfolg! Stolz spricht er den anderen Kindern das gerade neu gelernte Wort vor: E-R-F-O-L-G. Und sie wiederholen es!

Ein Moment, der mich wirklich ergreift.

 

Das Leben durch Sport ändern: „Change the game for kids“

Die Laureus Sport for Good Stiftung in Südafrika fördert insgesamt 26 Projekte. Mein Kamerateam und ich haben Momente eingefangen, die die Mission von Laureus Sport for Good wunderbar wiedergeben:

„Hol die Kids von der Straße und ändere ihr Leben durch Sport.“
“Get Kids off the street and transform their lives through sport.”

Kino ist eins von hunderten Kindern und Jugendlichen, die täglich zum Skatepark im Township am Rande von Kapstadt kommen. Der Skatepark ist das Herzstück des Projektes „Indigo Youth Movement“, gefördert von der Laureus Sport for Good Stiftung.

Laureus Südafrika, Kapstadt - Indigo Youth MovementHier – mitten in Khayelitsha, dem zweitgrößten Township Südafrikas – erlebe ich, wie die Stiftungs-Mission einfach und wirkungsvoll greift. Die Kinder, die aus dem schier endlosen Meer von provisorischen Hütten in den Skatepark kommen, finden hier für ein paar Stunden „Gemeinschaft“.

Sie bekommen die Chance, sich sportlich auszutoben. Und sie sind nicht allein: Charl – ein hochgewachsener junger Mann, Shirt und Pudelmütze, wacher Blick…. Er betreut die Gruppe. Er pflegt Rituale mit ihnen.

Plötzlich stehen wir mitten im Kreis der Skater und werden herzlich mit der Willkommenszeremonie „Zombi“ begrüßt. Die Kinder sind mit Begeisterung dabei. Charl ist einer von ihnen, er war selbst Projektkind. Nun hat er im stiftungseigenen Fortbildungsprogramm „YES“ graduiert und leitet das Projekt in Khayelitsha. Er konnte erfolgreich dem trostlosen Alltag entrinnen.

 

Freund, Coach, Pädagoge, Psychologe

Er ist Freund, Coach, Pädagoge, Psychologe … einfach alles für diese Kinder. Kinos Traum von Erfolg ist, eine eigene Community zu gründen. Jetzt erinnere ich mich der Worte von Nelson Mandela:

„Sport hat die Kraft, zu inspirieren. Er hat die Kraft, Menschen auf eine Art und Weise zu vereinen, wie es nur Weniges vermag.
Sport kann Hoffnung wecken, wo zuvor nichts als Verzweiflung war.“

Hier bin ich nun in Mandelas Heimat und spüre, wie kraftvoll diese Worte sind … und augenscheinlich so aktuell wie im Jahr 2000 als er sie als Schirmherr der Laureus Sport for Good Stiftung sprach. Und geblieben ist der Wunsch der Kinder: Erfolg! Kino hat gute Chancen, seinen Erfolgstraum zu leben. Die Teilnahme an „Indigo Youth Movement“ ist sein erster Schritt.

Weitere werden folgen, da bin ich mir sicher.

 


Autorin: „Birgit Pillkahn ist bei Mercedes-Benz für die internationale Implementierung von Sport for Good als soziales Engagement zuständig. Deshalb reiste sie mit einem Kamerateam zu Laureus Projekten nach Südafrika – und merkte schnell: Sport kann wirklich die Welt verändern.“

 

» Blog » Was heißt „Success“ auf Deutsch?
On April 30, 2018
By

« »

zurück zu "Blog"

ALTRUJA-BUTTON-OV6M