20 JAHRE LAUREUS: SPORTSTARS UND LAUREUS-FAMILIE REFLEKTIEREN ÜBER MANDELAS VERMÄCHTNIS UND BLICKEN IN DIE ZUKUNFT

Pressemeldungen

25.05.2020
  • Am 20. Jahrestag von Nelson Mandelas berühmter Rede feiern Sportstars aus der ganzen Welt seine Mission, den Sport dazu einzusetzen, um Gutes zu bewirken
  • „Sport hat die Kraft, die Welt zu verändern“, sagte Mandela bei der Eröffnung der Laureus World Sports Awards am 25. Mai 2000 in Monaco
  • Mitglieder der Laureus Academy und führende Namen des Weltsports reflektieren über Mandelas Worte, die letzten zwei Jahrzehnte und werfen einen Blick in die Zukunft
  • Laureus Sport for Good hat in den letzten 20 Jahren das Leben von fast 6 Millionen Kindern und Jugendlichen erreicht und zu deren Veränderung beigetragen
  • „Zu Beginn unseres dritten Jahrzehnts ist die Rolle, die der Sport in der Gesellschaft spielen kann, so stark wie eh und je“, sagt Sean Fitzpatrick
  • Für rechtefreie Bilder und Videos von Laureus aus den letzten zwei Jahrzehnten klicken Sie bitte hier

 MÜNCHEN, 25. Mai 2020 – Heute vor 20 Jahren wurde bei der erstmaligen Verleihung der Laureus World Sports Awards eine der beeindruckendsten Reden der Sportgeschichte gehalten. An der Seite von 24 der größten lebenden Sportlegenden der Welt sagte Nelson Mandela, der erste Laureus-Schirmherr: „Sport hat die Kraft, die Welt zu verändern.

Mandela fuhr fort: „Er hat die Kraft, zu inspirieren. Er hat die Kraft, Menschen auf eine Art und Weise zu vereinen, wie es nur Weniges vermag. Der Sport spricht Kinder und Jugendliche in einer Sprache an, die sie verstehen. Er kann Hoffnung wecken, wo zuvor nichts als Verzweiflung war. Wenn es darum geht, Rassenschranken zu überwinden, ist der Sport stärker als die Politik. Er lacht der Diskriminierung, in welcher Form auch immer, ins Gesicht.

Einer von jenen, die an diesem Abend auf der Bühne standen, war die All-Blacks-Legende Sean Fitzpatrick. Heute ist Fitzpatrick Vorsitzender der Laureus World Sports Academy und hat in den vergangenen 20 Jahren miterlebt, wie Mandelas Worte durch die Arbeit von Laureus Sport for Good weltweit in die Tat umgesetzt wurde.

Sean Fitzpatrick: „Ich kann mich lebhaft an den Abend des 25. Mai 2000 erinnern. Wir standen auf der Bühne, bei der allerersten Verleihung der Laureus Awards in Monaco – und da betrat der großartige Nelson Mandela das Podium. Seine Worte an diesem Abend gingen über den Sport hinaus. Am Ende seiner Rede kündigte er die Gründung der Laureus World Sports Academy an und forderte uns auf, unsere Plattform und alles, was wir durch den Sport gelernt haben, einzusetzen, um junge Menschen auf der ganzen Welt positiv zu beeinflussen. Zu Beginn unseres dritten Jahrzehnts ist die Rolle, die der Sport in der Gesellschaft spielen kann, so mächtig wie eh und je, und als Organisation sind wir verpflichtet, Mandelas Vermächtnis in den nächsten zwanzig Jahren und darüber hinaus weiter zu leben.“

Die fünffache Laureus-Preisträgerin Serena Williams, die Mandela bei der Eröffnung der Laureus World Sports Awards traf, sagte: „Im Publikum zu sein, als Nelson Mandela zu uns sprach, war eine wirklich großartige Erfahrung. Über den Sport sagte er, dass es keine Rolle spielt, welche Hautfarbe man hat, man kann immer der Beste sein. Was mich an Nelson Mandela am meisten beeindruckte, war die Tatsache, dass er alles über mich wusste. Aber ich dachte: ‚Nein, ich weiß alles über dich!‘ Wir hatten ein unglaublich gutes Gespräch über die Dinge, die wir in der Welt bewegen wollten, und das war ein echter Wendepunkt in meinem Leben.“

Der viermalige Laureus World Sportsman of the Year, Novak Djokovic, sagte: „Nelson Mandela ist einer jener Menschen, die immer Licht ins Dunkel gebracht haben. Seine Stärke, Stellung zu beziehen und für das Richtige zu kämpfen, ist etwas, das mich und jeden Menschen auf diesem Planeten motiviert und wirklich inspiriert.“

Tennislegende und Laureus-Academy-Mitglied, Boris Becker, sagte: „Bei den Laureus World Sports Awards 2000 in Monaco und bei einem Urlaub in Südafrika im Jahr 2007 hatte ich die Ehre, Nelson Mandela zu treffen. Ihm die Hand zu schütteln, war für mich ein ganz besonderer Moment. Für uns Mitglieder der Laureus Academy ist es eine Ehre, dass eine Persönlichkeit wie er hinter der Idee von Laureus steht und uns als Schirmherr unterstützt hat.“ 

 Während der 20. Jahrestag von Laureus mitten in die globale COVID-19-Pandemie fällt, sind die von Laureus unterstützten Programme notwendiger denn je. Anfang diesen Monats rief Laureus Sport for Good zusammen mit Partnern den Sport for Good Response Fund ins Leben, um Organisationen zu unterstützen, die den Sport einsetzen, um das Leben junger Menschen auf der ganzen Welt zu verändern. Der Fonds appelliert an die Idee „Sport für Entwicklung“, sich gemeinsam für die Unterstützung gefährdeter Kinder und Jugendlicher einzusetzen, die Gefahr laufen, auf dem Weg aus dieser beispiellosen Krise zurückzubleiben.

Laureus-Academy-Mitglied und Vorsitzender von Laureus Sport for Good, Edwin Moses, sagte: „Wir leben in unsicheren und beispiellosen Zeiten. Während wir gehofft hatten, das Wachstum von Laureus Sport for Good in den letzten zwei Jahrzehnten feiern zu können, haben wir stattdessen unseren Schwerpunkt verlagert. Durch den Sport for Good Response Fund unterstützen wir unsere Programme auch während dieser Krise und stellen sicher, dass sie bereit sind, auf die Herausforderungen in ihren Gemeinden zu reagieren, sobald dies sicher ist.“

 „Ich bin sicher, wenn der große Nelson Mandela heute hier wäre, wäre er stolz auf das, was wir bisher erreicht haben. Ich weiß auch, dass er uns ermutigen würde, weiterhin hart zu arbeiten, weiterhin etwas zurückzugeben und den Sport zu nutzen, um in Zukunft noch mehr Leben zu verändern. Und genau das ist es, was wir erreichen wollen.

 Heute, am 25. Mai, koordiniert Laureus eine weltweite Kampagne, um diese inspirierenden Worte Mandelas zu würdigen, die einflussreichen Persönlichkeiten zu feiern, die Laureus in all den Jahren unterstützt haben und um ein Licht auf die transformative Arbeit der letzten 20 Jahre zu werfen.

In den letzten 20 Jahren hat Laureus Sport for Good mehr als 150 Millionen Euro für den Bereich „Sport für Entwicklung“ gesammelt und seit 2000 fast 6 Millionen Kinder und Jugendliche erreicht und ihnen geholfen, ihr Leben zu verändern. Laureus Sport for Good unterstützt derzeit mehr als 200 Programme in über 40 Ländern, die die Kraft des Sports einsetzen, um Leben zu verändern.

Die Laureus World Sports Awards gelten als die bedeutendsten Auszeichnungen im internationalen Sport. Die jährliche Veranstaltung, die erstmals im Jahr 2000 stattfand, ehrt die größten und inspirierendsten sportlichen Triumphe des Jahres und stellt die Arbeit von Laureus Sport for Good vor. Seit dem Jahr 2000 haben die Laureus World Sports Awards in Monaco, Lissabon, Estoril, Barcelona, Sankt Petersburg, Abu Dhabi, London, Rio de Janeiro, Kuala Lumpur, Shanghai und Berlin stattgefunden.

Laureus wurde im Jahr 2000 von seinen Stiftern Richemont und Daimler gegründet und wird derzeit von den globalen Partnern Mercedes-Benz, IWC und MUFG unterstützt.

Ansprechpartner für weitere Informationen:

Toni Förtsch

Manager Partnerschaften & Kommunikation

Tel.: +49 (0) 89 1206 4704

E-Mail: toni.förtsch@laureus.de

Website: www.laureus.de

Wir sind auch auf Facebook Instagram zu finden.

 

HINTERGRUND-INFORMATIONEN

 

 

» Pressemeldungen » 20 JAHRE LAUREUS: SPORTSTARS UND...
On Mai 25, 2020
By

« »

zurück zu "Pressemeldungen"

ALTRUJA-BUTTON-OV6M